Alice im Wunderland

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Alice im Wunderland

Beitrag von MoonLess am Mo Jul 02 2012, 16:33

Hallo Leute, ja ich bin so Inspirirt das sich jetzt eine Alice FF schreibe... ich bin so verrück... naja, passt ja zur verrrückten Gesichte... sie ist sicher voll Lw am anfang... Oder wird Lw beliben Liest selbst. *Kekse hinstellen*

Alice im Wunderland



Kapitel 1

Gähnend klappte ich das Buch zu. Ich hatte es schon das 3. Mal gelesen... Warum, fragt ihr euch? Ganz einfach. Jack hatte es mir geschenkt. Jack ist junger Mann mit langem blondem Haar, welches immer zu einem geflochtenem Zopf zusammengebunden war. Schon so viele Jahre war ich in dem Turm eingesperrt, dass Jack mein einziger Freund ist. Schließlich war er über all die Jahre die einzige menschliche Person, die mich besuchte. Sehnsüchtig warf ich ein Blick aus dem Fenster. Noch war nichts von Jack zu sehen. Müde schloss ich die Augen. Er wird sicher gleich da sein... Plötzlich spürte ich, dass mich jemand am Arm anstupste. Langsam öffnete ich ein Auge und sah meine Katze. Sie war pechschwarz mit gelben Augen und einer weißen Schwanzspitze. Obwohl er mir mittlerweile schon seit einigen Jahren im Turm Gesellschaft leistete, war mir noch immer kein Name für den kleinen Kater eingefallen. Lächelnd streichelte ich ihm über den Kopf und schloss meine Augen erneut.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

»Alice... Alice.«
Ich riss erschrocken die Augen auf und mein langes braunes Haar fiel mir ins Gesicht. Wie lange hatte ich geschlafen? Schnell sah ich mich um, ob Jack vielleicht gekömmem währe, doch schlagartig stellte ich fest, dass ich gar nicht mehr in meinem Zimmer war. Ich saß unter einem Baum, in einem Wald. Ich kannte sowas eigendlich nur aus Büchern. Alles war Grün und in ein herrliches Sonnenlicht getaucht. Der Himmel war trotz des dichtem Blätterdaches nicht zu erkennen.
»Alice...«

Ich sah auf. Wer hatte da wieder meinen Namen gerufen? In dieser unbekannten, leisen Stimme? Schnell sah ich mich nach rechts und links um. Mein Blick blieb an einem weißen Hasen hängen. Er sah mich mit grünen Augen an und sagte plötzlich: »Ich komme zu spät. Zu spät!« Daraufhin hoppelte er ohne weiteres davon. Für einen Moment sah ich ihm verwirrt nach. Hasen konnten doch nicht sprechen, oder doch? Im nächsten Augenblick sprang ich schon wie in Trance auf die Füße und folgte ihm.

Seine geheimnisvolle Stimme führte mich. Aus irgendeinem Grund erinnerte sie mich an die von Jack - das dachte ich noch, als ich an einem Baum hinüber ging und dann ohne weiteres plötzlich in ein bodenloses Loch fiel. Und Fiel. Immer tiefer und tiefer. Ich konnte es schon gar nicht mehr wahrnehmen, wie weit ich mich schon unter der Erde befinden musste, als ich ganz plötzlich in der Luft stopte und gemächlich die letzten paar Meter zu Boden schwebte, wie eine Feder. Langsam hob ich den Kopf. Ich war in einem großen runden Raum. Der Boden war rot-schwarz gefliest. Die Wand schwarz. In ihr befanden sich 4 Türen. Sie wahren alle unterschiedlich groß. Ausserdem gab es in der Mitte des Raums noch einen Tisch, zu welchem ich hinüber ging, da er der einzige Gegenstand im Raum war. Es gab ein Küchlein und eine kleine Flasche. Es gab jeweils einen Zettel für beides, auf denen: ›Iss mich‹ und :›Trink mich‹ stand.
Ein plötzliches Klingeln erregte daraufhin meine Aufmerksamkeit. Wieder sah ich mich um. Doch konnte ich nichts entdecken, dass das Klingeln verursacht haben könnte.
Auf einmal verspürte ich schrecklichen Durst. Schnell griff ich auch schon nach der Flasche und nahm einen Schluck. Ich wurde klein, sehr klein, am Ende war ich so klein, dass ich durch die winzigste Tür passte. Mit schellen Schritten ging ich auf sie zu und öffnete sie. Dahinter kam ein Wald zum Vorschein. Doch er war anders als der, in welchem ich vorher gewesen war. Die Bäume hatten unterschiedliche Farben. Es war alles echt verrückt.

____________________________________


Kapitel 2.

Langsam ging ich durch den ungewöhnlichen Wald. Doch von dem weißen Kaninchen war weit und breit nichts zu sehen oder hören. Es sah Jack so ähnlich... Niedergeschlagen setzte ich mich auf einem Baumstumpf. Wieder hörte ich nicht weit von mir ein Klingeln. Und wieder blickte ich auf. Was war das nur und wo kam es her? Das Klingeln wurde lauter, es schien näher zu kommen. Schnell stand ich auf und ging dem Geräusch nach.
Mittlerweile war ich in einem sehr düsteren Teil des Waldes angekommen. Die immer andersfarbigen Bäume verwirrten mich und bald schon wusste ich nicht mehr, wo ich mich befand.
»Alice... Alice...«, erklang plötzlich erneut eine Stimme.

»Ha... Hallo?«, fragte ich vorsichtig ins Dunkel hinein. Eine rasche Bewegung und plötzlich tauchte etwas vor meinen Augen auf. Es sah aus wie eine Katze - und gleichzeitig auch wieder nicht. Man könnte sagen, es war ein junger Mann mit schwarzem Haar, aus dem gleichfarbige Katzenohren herausragten. Das Haar schien das zweite seiner roten Augen zu verdecken. Er trug eine Art Anzug mit Schuhen, deren Spitzen nach oben gebogen waren. Die Armstulpen die er trug, waren mit spitzen Krallen gestückt. Um seinen Hals baumelte eine Glocke. Ich schluckte. Irgendwie war er gruselig und doch wieder nicht.
»Hallo...« , murmelte er. Diese Stimme... hatte er etwa die ganze Zeit meinen Namen gerufen? »Du... du bist eine Katze.« , kam es stockend über meine Lippen.
»Ich bin Cheshire Cat.«, sagte er nur, als würde das alles erklären und bewegte seinen Kopf hin und her, sodass das Glöckchen um seinen Hals erneut klingelte.
»Ich bin...«, hob ich an, als er überraschend und wie allwissend meinen Satz beendete: »Alice...«Ich sah ihn verwirrt an. So, wie er meinen Namen aussprach, war mir klar, dass er es gewesen sein musste, der mich gerufen hatte.
»Ich suche...«, begann ich erneut.
»Das weiße Kaninchen?« Cheshires rotes Auge blitzte leicht belustigt auf.
Ich fing an, mich zu ärgern. Warum beendete er ständig meine Sätze?! Ich wollte gerade den Mund aufmachen, um eine neue Frage zu stellen als er sagte: »Du willst wissen, wo er hingelaufen ist.«
Wütend schnaufte ich auf. »Allerdings. Wenn du so klug und allwissend bist, weißt du bestimmt, wo ich dafür hin muss!«
»Cheshire weiß nicht, wo das Häschen ist.«, sagte er jetzt. Ich hätte vor Wut platzen können. Wetten, er wusste es in Wirklichkeit doch?!
»Aber... Aber!« - »Alice sollte zum Hutmacher gehen.«, meinte er dann bestimmt.
»Hutmacher?«, fragte ich nun komplett verwirrt nach.

Mit einem langen Schweif, den ich bisher gar nicht bemerkt hatte, zeigte er auf ein Schild, auf welchem ›Had Matter‹ stand.
»Aber ich...«, ich brach ab, als ich die Katze plötzlich nicht mehr entdecken konnte. »Cheshire? Cheshire!« Doch mein Rufen war vergebens. Von Cheshire Cat war nichts mehr zu sehen. Mit hängendem Kopf ging ich nun den Weg entlang, auf welchem ich zum Hutmacher gelangen sollte.

__________________________________

Kapitel 3.

Nach einer Zeit, die mir wie eine Ewigkeit vor kam, erreichte ich endlich ein großes Haus. Es erinnerte mich etwas an das Lebkuchenhaus von dem Märchen Hänsel und Gretel, denn es war ebenfalls von oben bis unten mit Süßigkeiten bedeckt. Ich ging zum Gartenzaun, welcher aus Lollys bestand, und wollte gerade einen abbrechen, als eine Stimme so laut, als ob ich neben ihr stehen würde, erklang.

»Komm schon Gil, nur noch ein Stückchen~«
Was zum Teufel?! Hoffentlich war es nicht... Nein, lieber nicht denken, sondern nachsehen. Eilends sprang ich, von der Neugier getrieben, über den Zaun in den Garten und rannte hinter das Haus.

»Verdammt nochmal, ich hasse Kuchen!«, zischte ein junger Mann einen älteren an. Der Jüngere hatte schwarzes Haar, dass mich an Algen erinnerte. Seine Augen wahren golden und er hatte Hasenohren. Doch er war auf keinem Fall der Hase, nach dem ich suchte.

»Bitte Gil~«, flötete der andere. Er dagegen hatte weißes Haar und änlich wie bei Cheshire wurde auch eines seiner Augen von seinem Haar verdeckt. Ich sah nahm ihn unter genaueren Augenschein. Sein Auge sah eigentlich genau wie das von der Katze aus. Oder irrte ich mich? »Oh, wer bist du den junges Fräulein?«, fragte er mich, als er bemerkte, dass ich auf dem Platz aufgetaucht war. Fröhlich hüpfte er zu mir hinüber.

»Ich bin... Alice.«, sagte ich zögernd und beäugte meinen Gegenüber leicht argwöhnisch.
»Alice! Du kommst gerade recht zum Tee, nicht war Emeliy?«, fragte er eine Puppe, die auf seiner Schulter saß und nun ein »Hihi« von sich gab. Wieder schluckte ich, als er seine Arme um mich legte und mich zum Tisch zerrte. Etwas unsanft würde ich auf den Stuhl gedrückt. »Kuchen? Tee?«, fragte er fröhlich. »J... ja«, sagte ich eingeschüchtert.
»Du machst ihr Angst, Hutmacher!«, sagte der Algenkopf. »Ach, Gilbert~«, seuselte er. »Das kommt dir nur so vor~« Er stellte mir eine Tasse Tee und ein Teller Kuchen vor die Nase.

»Sie sind der Hutmacher?«, fragte ich noch mal nach. »Ja, Alice! Ich werde der Hutmacher genannt.« Er lächlte mich an.
»Du hast ›verrückt‹ vergessen, Hutmacher.«, sagte Gilbert wie beiläufig, während er dem Kuchen auf seinen Teller angeekelt betrachtete.
»Ich suche das weiße Kaninchen. Cheshire hat gesagt, dass du...«
»Cheshire Cat?!«, unterbrach er mich aufgebracht. Sofort beschloß ich das Thema ruhen zu lassen, er schien nicht gut auf die Katze zu sprechen zu sein.
»Ich bringe dich zu dem weißen Kaninchen«, kam es überraschend von dem Schwarzhaarigen. Der Hutmachen sah immer noch sauer aus. »Ich werde natürlich mit dir kommen, Gil~« Von einer Sekunde auf die andere war wieder total freundlich.
»Aber erst, wenn wir unsere niedliche kleine Teeparty beendet haben~«

________________________________

*hust* das wars erst mal.. mehr hab ich nicht schreiben können bevor mein Internet ausviel... naja... das 4 kapitel ist schon angefangen... es ist ein LW projeckt, oder so was in der Art. Hoffe es gefällt trozdem welchen.
Eure Moon~

~~~~~~~~~~°*°~~~~~~~~~~~



Lines by AcidaNeku

MoonLess
Anführer
Anführer

Weiblich Alter : 21
Anzahl der Beiträge : 2876
Laune : In the absence of the moon, we are the strongest.

Nach oben Nach unten

Re: Alice im Wunderland

Beitrag von Schimmerstern am Do Jul 05 2012, 00:38

Ich mag Cheshire jetzt schon total :DD Das beste ist ja, dass der auch in der dritten Form von sich spricht, wie "der Prinz" xD Er ist knuffelig, irgendwie <3
Jack... Du hast's irgendwie mit dem Namen, kann das sein?
Irgendwie hat die Story was, ich würde gerne weiterlesen ;D

~~~~~~~~~~°*°~~~~~~~~~~~



Dancing on the path and singing: "Now you got away!"
You can reach the goals that you have set from now on every day.
There is no way you would go back now - oh no, those days are past.
Life is waiting for the ones who love to live -
(and take it all for what it is - )
And that's not a secret.

Sonata Arctica - Victoria's Secret

Schimmerstern
Anführer
Anführer

Weiblich Alter : 18
Anzahl der Beiträge : 5071
Laune : Smile at someone today - if the world smiles back you're alive and ready to sing~ ^^

Nach oben Nach unten

Re: Alice im Wunderland

Beitrag von MoonLess am Do Jul 05 2012, 17:43

Ja, er sprich echt so. Jack heißt der kunde in echt, mit jocker hat er nichst zu tun.zur vorstellung sind ja alle persoen auf dem bild zu sfehen. Man handy und forum könnten beser hamoniren...

~~~~~~~~~~°*°~~~~~~~~~~~



Lines by AcidaNeku

MoonLess
Anführer
Anführer

Weiblich Alter : 21
Anzahl der Beiträge : 2876
Laune : In the absence of the moon, we are the strongest.

Nach oben Nach unten

Re: Alice im Wunderland

Beitrag von MoonLess am Fr Jul 06 2012, 22:07

Eine bekloppte Geschichte, bei der ich wenig Lust zu schreiben habe.. aber naja...

Kapitel 4.

Der verrückte Kasper ging voraus, während Gilbert und ich ihm nachtrotteten.
»Was hat der Hutmacher eigentlich gegen Cheshire Cat?«, fragte ich neugierig. Gilbert sah mich an und sagte mit leiser Stimme: »Du musst wissen, Cheshire hat eines von Breaks Augen.« Ich war wie vor den Kopf gestoßen. Wie war das denn bitteschön möglich? Doch danach wollte ich lieber nicht mehr fragen. »Break?«, fragte ich stattdessen. »Der richtige Name des Hutmachers ist Xerxes Break.«, antwortete der andere mir. »Der weiße Hase, den du suchst, heißt zum Beispiel Oz.«, fuhr er fort. »Oz also...«
»Was tuschelt ihr zwei Hübschen denn da hinten~?«, kamm es von Break. Hatte hatte er uns tatsächlich beide als hübsch bezeichnet? Was bitte war an Algenschädel denn bitteschön hübsch?
»Alice hat mich nur nach Oz gefragt... Nicht mehr.«
Am Liebsten würde ich lieber weiter fragen, was zischen Cheshire und Break vorgefallen war, aber ich war mir 100%ig sicher, das mir dies niemand beantworten würde.
»Hutmacher, wo gehen wir nun eigentlich hin?«, fragte ich also stattdessen. »Zum Palast der Herzkönigin Ada~«, kam seine säuselnde Antwort.

Endlich kamen wir ein einem großen Schloß an, das über und über mit Herzen geschmückt war. Na ja, mir war auf jeden Fall klar, warum sie sie Herzkönigin nannten. »Wenn wir drinnen sind, musst du aufpassen, dass dich kein anderer sieht, Alice«, sagte der Verrrückte mit ungewöhnlich ernster Stimme. »Warum?«, fragte ich nun leicht besorgt.
»Ist dir noch nie aufgefallen, dass du hier so gut wie das einzige Mädchen bist?«
Darüber hatte ich noch gar nicht nachgedacht. Aber irgendwie hatte er recht. Seit ich hier gelandet war, waren alle Personen, die ich getroffen hatte, männlich gewesen. Ich schluckte hart. »Heißt das, dass sie alle anderen...« »...den Kopf abgeschlagen hat, hihi?«, bendete die verdammte Puppe von Break. Dem Weißhaarigen schien das allerdings nicht so zu stören, wie mich gerade. Er lobte seine Puppe einfach.

»Hier ist es.«
Algenschädel deutete auf ein Loch in der Wand. Irgendwie wunderte es mich, das das große Loch wohl noch niemanden aufgefallen war. Schließlich war es groß genug, dass ein Erwachsender locker hindurch passte. »Gil, du gehts als erstes, du hast das schließlich schon öfters gemacht, um Oz zu besuchen, oder?~« Der Schwarzharrige würde knallrot um die Nasenspitze. Hab ich hier etwa was verpasst? Ich machte schon den Mund auf, um wider etwas zu fragen, da war der Hase auch schon im Loch verwunden. »Jetzt du Alice. Folge Gil einfach.« Ich rollte mit den Augen. Als ob ich selbst nicht darauf gekommen wäre. Ich ging auf die Knie, krabbelte in das Dunkel hinein und kam in einem prachtvollen Garten wieder hinaus.

Alle Bäume waren in Herzform geschnitten worden. War ja eigendlich klar... Wie die Tussi wohl drauf war? Nach den Verrückten würde sie mir sofort den Kopf abhacken... Plötzlich flog etwas auf mich zu und schlug unmittelbar neben mir in den Boden ein. Es war eine Kugel.
»Wie hab ich das gemacht, Vincent?«, fragte eine mädchenhafte Stimme. Ich späte durch die Zweige einen Busches und sah ein blondes Mädchen, einen großen Mann und einen Jungen in meinem Alter mit Hasenohren und Taschenuhr. Wie ähnlich er Jack doch sah... Ungalublich.
»Oz, hol den Ball, ja.«, befahl sie und der Junge kam auf mich zu. Verdammt, was sollte ich nun tun?


~~~~~~~~~~°*°~~~~~~~~~~~



Lines by AcidaNeku

MoonLess
Anführer
Anführer

Weiblich Alter : 21
Anzahl der Beiträge : 2876
Laune : In the absence of the moon, we are the strongest.

Nach oben Nach unten

Re: Alice im Wunderland

Beitrag von Schimmerstern am Do Jul 19 2012, 01:27

Ist die Herzkönigin in deiner Story auch so extrem, wie die aus dem Johnny Depp-Film? Was das Kopf abhacken betrifft anscheinend schon. 'Ab mit seinem Kopf! xD'
Gruuselig, eine Puppe... Und die wird auch noch gelobt o.O Haha, wie süß Gil rot wird <3

~~~~~~~~~~°*°~~~~~~~~~~~



Dancing on the path and singing: "Now you got away!"
You can reach the goals that you have set from now on every day.
There is no way you would go back now - oh no, those days are past.
Life is waiting for the ones who love to live -
(and take it all for what it is - )
And that's not a secret.

Sonata Arctica - Victoria's Secret

Schimmerstern
Anführer
Anführer

Weiblich Alter : 18
Anzahl der Beiträge : 5071
Laune : Smile at someone today - if the world smiles back you're alive and ready to sing~ ^^

Nach oben Nach unten

Re: Alice im Wunderland

Beitrag von MoonLess am Do Jul 19 2012, 03:14

Ich weiß nicht mal ob dich die weiter schreibe...
Nein, sie ist eigendlich Nett, nur Vince bequatscht sie -.-
Ja, Braves Puppe xD 'in echt wird sie auch immer gelobt'
Gil, ist ja ein ... ne, das währe zu gemein um es zu schreiben :3

~~~~~~~~~~°*°~~~~~~~~~~~



Lines by AcidaNeku

MoonLess
Anführer
Anführer

Weiblich Alter : 21
Anzahl der Beiträge : 2876
Laune : In the absence of the moon, we are the strongest.

Nach oben Nach unten

Re: Alice im Wunderland

Beitrag von Gast am So März 24 2013, 10:39

ich kenne pandora hearts noch nichr so lange,.. aber das Alice (alias B.rabbit) alice ist ist genial :3 schreibst du weiter? :3

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Alice im Wunderland

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 08:57


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten