Pokemon Mystery Dungeon Portale in die Unendlichkeit (3DS)

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Pokemon Mystery Dungeon Portale in die Unendlichkeit (3DS)

Beitrag von Kristallseele~Kaito am Sa Jun 01 2013, 21:31

Ahh ich freu mcih schon volll *-* ich krieg das spiel bald zum Gebi (zusammen mit X und Y)

Kristallseele~Kaito
junger Krieger
junger Krieger

Weiblich Alter : 15
Anzahl der Beiträge : 174
Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Pokemon Mystery Dungeon Portale in die Unendlichkeit (3DS)

Beitrag von Terrawolf am Do Jun 06 2013, 14:56

Schwer zu glauben, dass ich mal daran gezweifelt hab, dass dieses Spiel gut sein würde. Ich fand die Story einfach genial, auch wenn die Sache mit Somniam und Trikephalo wirklich zu erwarten war. Mich stört es zwar extrem, dass man immer nur einen Job erledigen kann und danach sofort den Dungeon verlassen muss (über die Treppe kommt man dann nur aus dem Dungeon raus und nicht auf die nächste Ebene), zudem fand ich die Kämpfe in der Hauptstory etwas zu einfach, aber abgesehen davon hab ich eigentlich nichts zu bemängeln.
Story, Soundtrack und Gameplay ist wie in jedem PMD. Wie gesagt, die Dungeons in der Hauptstory sind etwas zu einfach, unter anderem auch, weil es nun keinen Hunger mehr gibt und das Rundenlimit pro Ebene wurde offenbar auch abgeschafft, aber dafür sind die Dungeons nach der Story etwas fordernder. Es gibt zwar keine Level 1 Dungeons, aber auf Level 5 zurückgestuft zu werden ist natürlich auch nicht ohne. Und in einigen Dungeons gibt es den Hunger doch noch wieder. Ich jedenfalls hab extrem viel Spaß an dem Spiel.
Beim ersten durchspielen hab ich als Partner Serpifeu genommen und fand es auch ganz gut, außer den Dungeon, wo mein Partner alleine hin musste. Nach ner Weile, nachdem das Team wieder komplett war, habe ich neu angefangen, da es langsam langweilig wurde. Nun ist Ottaro mein Partner und ich bin auch damit völlig zufrieden. Auch diesmal spiele ich wieder als Milza. Natürlich ist mal wieder nichts zu tun nach der Story, aber ich arbeite daran, immer einen Rang aufzusteigen. Im Moment ist es glaube ich der Hyper-Rang, den ich habe.

Die Idee mit den Team-Attacken und dem Attackenaufstieg finde ich echt klasse, auch wenn es das einem etwas einfacher macht. Die Team-Fähigkeiten sind auch besser als die früheren IQ-Fähigkeiten, aber man braucht ne Menge Geduld und Glück, um welche zu bekommen.

Insgesamt würde ich sagen: ein tolles Spiel an dem ich fast völlig grundlos gezweifelt habe.

Terrawolf
erfahrener Krieger
erfahrener Krieger

Männlich Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 351
Laune : Eigentlich ganz gut ^^

Nach oben Nach unten

Re: Pokemon Mystery Dungeon Portale in die Unendlichkeit (3DS)

Beitrag von Limelight am Di Jul 23 2013, 17:43

Also, ich habe mir das Spiel gekauft, und war zuerst ziemlich skeptisch, habe auch nicht all zu große Erwartungen in das Spiel gelegt. Aber dah ein guter Freund mir gesagt hat, dass es ein tolles, grandioses Spiel sein soll, habe ich es mir schlussendlich doch gekauft.
Der Anfang hat mich erst ein wenig verwirrt, jedoch wurde alles nach und nach aufgedeckt.
Anfangs hat mich die Story nicht wirklich gefesselt, und ich habe sie als langweilig empfunden, jedoch wurde es nach der Reise zum Riesengletscher einfach nur noch grandios. Ein absolutes Meisterwerk, meiner Meinung nach.
Auch wenn es mich am Anfang genervt hat, dass Pikachu als spielbarer Charakter wählbar ist, habe ich mich irgendwie doch für es entschieden, und bin mit Serpifeu als Partner als Pikachu in mein Abenteuer gestürzt. Die Grafik ist total süß und sieht fast genau so aus wie im Anime, die Story schwächelt am Anfang etwas, wird aber später immer besser.
Auch wenn die Story toll ist, bin ich der Meinung, dass sie nicht an Zeit/Dunkelheit/Himmel ran kommt, auch wenn das Ende wirklich emotional war, und mir wieder die Tränen über die Wangen gelaufen sind..
Ein kleiner Kritikpunkt ist die Spieldauer. Ich habe höchstens 15h gebraucht, bis ich das Spiel durch hatte, und ich habe ca. 50 Stunden für Zeit/Dunkelheit/Himmel gebraucht, bis ich dort durch war. Und am Ende des Spiels kann man auch absolut nichts mehr machen, außer sein Paradies ausbauen und Aufträge zu erledigen, was ich persönlich etwas schade finde.

Hmm.. was soll ich jetzt noch sagen? Absolute Kaufempfehlung^^

~~~~~~~~~~°*°~~~~~~~~~~~


»And she'll do anything for the limelight«

Limelight
junger Krieger
junger Krieger

Weiblich Alter : 19
Anzahl der Beiträge : 141

Nach oben Nach unten

Re: Pokemon Mystery Dungeon Portale in die Unendlichkeit (3DS)

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 07:44


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten