His Dark Materials RPG [NEUPLANUNG]

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

His Dark Materials RPG [NEUPLANUNG]

Beitrag von Nebelpanther am Do Jun 07 2012, 20:32

Also, wie viele wahrscheinlich wissen, habe ich vor Ewigkeiten mal eine Planung zu einem "His Dark Materials" RPG begonnen, allerdings nie wirklich beendet. DIESES THEMA KANN GELÖSCHT WERDEN.

Was ist "His Dark Materials"?

His Dark Materials (kurz HDM) ist eine Fantasy-Buchtriologie, bestehnd aus Der Goldene Kompass, Das Magische Messer und Das Berstein-Telseskop, geschrieben vom englischen Autor Philip Pullman. Das erste Buch wurde 2007 auch verfilmt.

Worum geht es?

Worum es geht, kann dieser Artikel von Wikipedia ganz gut erklären:
Der Goldene Kompass (erstes Buch)
Der erste Band spielt in Lyras Welt. Diese lebt mit ihrem Dæmon Pantalaimon im Jordan College in Oxford. Ihr einziger bekannter Verwandter ist ihr Onkel Lord Asriel, zu dem sie keine enge Beziehung hat. Trotzdem erfährt sie von ihm, dass die Welt kurz vor einem Krieg steht. Als sie zufällig sieht, wie der Rektor Gift in den Wein ihres Onkels schüttet, rettet sie ihm das Leben. Bald danach wird Lyra von der glamourösen Mrs. Coulter angeboten, bei ihr in London zu wohnen. Mrs. Coulter bietet ihr an, sie zu unterrichten und sie in den Norden mitzunehmen.

Mrs. Coulter jedoch ist die Leiterin einer geheimen Organisation, die für das Magisterium arbeitet und für das Verschwinden vieler Kinder verantwortlich ist, darunter Lyras Freund Roger. Als das Mädchen erfährt, dass ihr Onkel in der Arktis gefangen gehalten wird und auch die verschwundenen Kinder dorthin gebracht werden, begibt sie sich auf eine Reise in den hohen Norden, wo sie mit Hilfe neuer Freunde, u. a. einem Panserbjørn namens Iorek Byrnison, sowohl Roger als auch ihren Onkel befreien kann. Auf ihrer Flucht vor den Häschern der Kirche und Mrs. Coulter erkennen sie, dass ihre Welt mit einer anderen Welt verbunden ist. Lord Asriel macht sich auf den Weg in diese Welt und opfert, um eine Verbindung der Welten herzustellen, Lyras Freund Roger, der daraufhin stirbt. Mit Lyras Entschluss, Asriel in die unbekannte Welt zu folgen, endet der erste Band.

Der titelgebende „Goldene Kompass“ ist ein Alethiometer, ein Instrument, das dem Menschen, der es lesen kann (darunter auch Lyra), immer die Wahrheit sagt.

Ich habe bewusst nur die Zusammenfassung des 1.Bandes gepostet, da es im RPG nur um Teile dieses Bandes/des Films gehen soll. Wer den Film kennt- siehe Trailer hier:

weiß, worum es geht.
Allerdings soll es im RPG nicht um Lyra gehen. Wer Film oder Buch kennt, weiß, dass die erwähnten "verschwundenen Kinder" nach Bolvangar gebracht werden- einer grausamen Versuchsstation hoch oben im Norden, mitten im Nirgendwo, wo sie keine Hilfe erwarten können. Sie wird streng bewacht von brutalen nordischen Kriegern mit grausamen Wolfsdaemonen, die nicht zögern, zu töten. Die Station wird von vielen Ärzten und vorallem Schwestern betreut- manche von ihnen sind selbst von ihren Daemonen getrennt und sehen daher aus, als würden sie schlafwandeln, da ein Mensch ohne Daemon alles verliert, was ihn ausmacht: seinen eigenen Willen, seine Persönlichkeit- alles.
In der Station herrscht, trotz des vorgegaukelten Lebens, eine ständig angespannte Atmosphäre- wer weiß, wann er/sie zum "finalen Versuch" gebeten wird, um danach für immer zu verschwinden. Was in Bolvangar "untersucht" wird, zeigt dieses Video aus dem Film:

Die Menschen sollen versucht werden, vom "Einfluss des Staubs" ferngehalten zu werden.
Staub
Staub ist ein Phänomen, das überall auftritt, wo bewusst handelndes Leben wirksam ist; er scheint kosmische Ausmaße zu haben und ist mit Intelligenz und Geschlechtsreife verbunden. Er gibt die Antworten auf alle Fragen und tritt auch in Form der Engel auf. Auf Fotos, die mit einer speziellen Emulsion entwickelt wurden, kann man den Staub sichtbar machen. Interessant ist die Tatsache, dass der Staub in der Umgebung von Kindern nicht zu sehen ist. Erst ab der Pubertät sammelt sich der Staub um die Menschen. Dieses Verhalten von Staub wollen Mrs. Coulter und zahlreiche Wissenschaftler erforschen.
Die Kinder, um die es in diesem RPG gehen soll, werden alle entführt aus ihren Heimatstätden aus England (und nur aus England) und dorthin gebracht. Dort finden sie heraus, dass man sie von ihren Daemonen abschneiden will- das Schlimmste, was sie sich vorstellen können.
Um das zu verstehen, muss man zunächst einmal wissen, was diese Daemonen überhaupt sind:
Dæmonen
In Lyras Welt hat jeder Mensch einen sichtbaren Dæmonen, einen sprechenden ständigen Begleiter und Freund in Tiergestalt. Dieser ist Teil seines Menschen und mit diesem so verbunden, dass sie sich nie weit voneinander entfernen können. Ein Mensch ohne Dæmon gilt in Lyras Welt als ein Schatten seiner selbst, ein Monstrum und lebender Toter. Selten sind ein Mensch und sein Dæmon desselben Geschlechts. Solange die Menschen noch nicht erwachsen sind, können ihre Dæmonen die Gestalt wandeln. Mit Eintritt der Pubertät nehmen sie eine feste Form an; die bleibende Tierart deutet immer auch auf den Charakter des Menschen hin. So tritt der Dæmon eines Dienstboten oftmals in Gestalt eines Hundes auf. Es ist selbst im Krieg tabu, den Dæmonen eines anderen Menschen zu berühren, wenn auch die Dæmonen selbst sich ohne Scheu einander nähern und verständigen können, ganz gleich, welche Sprachen ihre Menschen sprechen. Kommt ein Dæmon doch mit einem fremden Menschen in Kontakt, so empfindet er einen starken Ekel.[3] Auch in den anderen Welten gibt es Repräsentanzen des Menschen, die den Dæmonen entsprechen, nur sind sie nicht unbedingt sichtbar. Die Verbindung zwischen Mensch und seinem Dæmon ist derart stark, dass ein Bruch des Tabus, also beispielsweise ein Anfassen oder gar Festhalten des Dæmons bei dessen Menschen eine Art Angst- oder Schwächezustand auslöst. Empfindet ein Dæmon Schmerzen, so werden auch diese an seinen Besitzer übertragen.

In den Büchern ist von der Einteilung des Menschen in Geist, Seele und Körper die Rede. Der Geist lebt im Körper, während der Dæmon die Seele darstellt. Stirbt ein Mensch, löst sich sein Dæemon (und damit seine Seele) in Feuer auf, während sein Geist in die Welt der Toten wechselt. Der Körper bleibt in seiner Welt. Am Ende des Bernsteinteleskops öffnen Will und Lyra ein Tor von der Welt der Toten in eine andere Welt (die der Mulefa), sodass die Geister aus der Welt der Toten ausziehen können. Dabei lösen sie sich wie die Dæmonen auf und werden zu Staub.
Das Ganze steht unter dem Befehl von Mrs. Coulter und diese wiederum, arbeitet für das allmächtige Magisterium.
Mrs. Marisa Coulter
Mrs. Coulter ist eine sehr schöne, einnehmende, leidenschaftliche, aber kühl denkende Frau, die es versteht, andere Menschen zu ihrem Nutzen zu manipulieren. S Sie unterstützt das Magisterium darin, Kinder, die für die Erforschung der Natur des „Staubes“ gebraucht werden, zu entführen. Ihr Dæmon, dessen Name nicht erwähnt wird, ist ein grausamer Affe mit goldenem Fell.
Als die Kinder herausfinden, was man ihnen zwar zu verheimlichen versucht (die Kinder werden in "Kursen" beschäftigt, jedoch regelmäßig untersucht), setzen sie alles daran, zu entkommen. In diesem RPG sollte Lyra, wenn möglich, gar nicht erst auftauchen, sodass alles einen vollkommen neuen Verlauf nimmt. Wir werden damit beginnen, dass die Kinder in ihren Heimatstädten von den "Gobblern" (Agenten der "General Obliation Behörde", deren Anführerin Mrs. Coulter ist) oder von Mrs. Coulter selbst teils im Dunkeln in düsteren Gassen, teils bei hellichtem Tage verführt oder direkt grausam entführt werden.

ANMERKUNG: viele der entführten Kinder/die meisten sind Gypter.
Gypter
Die Gypter sind eine Art „Zigeunervolk“ (engl. „gypsies“) in Lyras Welt, das auf Schiffen, Hausbooten und Kähnen die Flüsse, Seen und Sümpfe rings um London bewohnt. Sie sind in Clans unterteilt, werden aber durch einen höhergestellten Ältestenrat und ihren Fürsten John Faa regiert, der oft von dem weisen Farder Coram unterstützt wird. Droht ihnen eine Gefahr oder bedürfen interne Entscheidungen einer Klärung, so können sie eine Versammlung, den sogenannten Thing, in den Fens, einer nie vollständig kartografierten Sumpf-Wildnis in East Anglia, abhalten.

Mitmachen
kann jeder, der Lust hat und später möglichst aktiv mitschreibt.



WICHTIG: jeder darf nur EINEN Menschen und seinen Daemon spielen!
Charakterbogen Mensch:

NAME:
GESCHLECHT::
ALTER (höchstens 16, mindestens 7):
GYPTER?:
DAEMON:
BEZIEHUNG ZUM DAEMON (eng, vertrauensvoll, eher distanziert, häufig streitend....?):
AUGENFARBE:
SOZIALE HERKUNFT (arm, reich, etc.;geht er/sie zur Schule?, usw.):
ELTERN:
GESCHWISTER:
HeERKUNFT (Stadt):
BILD (von ihm/ihr):
VORLIEBEN/INTERESSEN(mindestens 7):
ABNEIGUNGEN(mind. 5):
CHARAKTER(mind. 7):
STÄRKEN(mind. 4):
SCHWÄCHEN:(mind. 4):
KURZE SELBSTVORSTELLUNG DES CHARAKTERS (Schreibprobe/mind. 6Sätze):

Charakterbogen Daemon:
NAME:
GESCHLECHT::
LIEBLINGSGESTALTEN(kann noch nicht festgelegt sein, da nur Kinder die noch in der Pubertät sind entführt werden):
AUGENFARBE (wird eigentlich immer beibehalten, selbst beim Gestaltenwechsel):
BILD (von ihm/ihr):
VORLIEBEN/INTERESSEN(mindestens 7):
ABNEIGUNGEN(mind. 5):
CHARAKTER(mind. 7):
STÄRKEN(mind. 4):
SCHWÄCHEN:(mind. 4):
KURZE SELBSTVORSTELLUNG DES CHARAKTERS (Schreibprobe/mind. 6Sätze):


Man kann nur Kinder spielen, keine Ärzte etc. Näheres zur Aufteilung der Station, etc. gebe ich später noch bekannt , wenn das RPG beginnt.


WANN GEHT ES LOS?

Jederzeit. Aber es müssen mindestens 4Anmeldungen eingegeben sein.

Nebelpanther
Ältester
Ältester

Weiblich Alter : 19
Anzahl der Beiträge : 1349
Laune : normal

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten