Kampfhunde - aggressiv und böse?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kampfhunde - aggressiv und böse?

Beitrag von Terrawolf am Di Jan 31 2012, 19:09

Ihr habt sicherlich schon von Kampfhunden gehört. Dazu zählen viele Menschen Hunde wie Pitbull, Rottweiler, American Stafford etc...
Nun zum eigentlichen Thema: Viele Menschen sind der Meinung, solche Hunde wären alle aussnahmslos blutrünstig und böse. Wie seht ihr das? Glaubt ihr, Pitbull und co. wären von natur aus sehr aggressiv und würde Menschen anfallen?
Ich selber finde, das kein Hund als "Kampfhund" geboren wird. Vielmehr liegt es an der Erziehung des Hundes, was der Mensch mit ihm macht. Wenn einer einen Kampfhund haben will, so erzieht er seinen Hund so.
Aber Rottweiler und Pitbull sofort als böse bezeichnen? Klar, die Medien spielen eine große Rolle, und ich denke, viele sind solchen Hunden gegenüber skeptisch. Dennoch sollte sich jeder darüber im klaren sein, dass jeder Hund das wird, zu was er erzogen wird. Collies, Schäferhunde, Pudel, Chihuahuas und andere Hunderassen sind nicht minder gefährlich, sie alle haben scharfe Zähne. Werden solche Hunde darauf erzogen, zu Kämpfen, dann sind auch "harmlose" Hunde gefährlich.

Wie gesagt, ich finde es schwachsinnig, dass Pitbulls sofort als blutrünstig gelten, dabei hängt doch alles von Herrchen/Frauchen ab!

Wie seht ihr das?

Terrawolf
erfahrener Krieger
erfahrener Krieger

Männlich Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 351
Laune : Eigentlich ganz gut ^^

Nach oben Nach unten

Re: Kampfhunde - aggressiv und böse?

Beitrag von Polarlicht am Di Jan 31 2012, 19:52

Das stimmt nicht!
wie du schon gesagt hast kommt es auf die Erziehung an.
Wenn der Hund gut erzogen wird ist er soagar als Pittbull nicht schlimm.Er kann dann bestimmt auch voll putzig sein!wenn der Hund allerdings böse erzogen wird ist es doch klar, dass es ein Kampfhund wird!

~~~~~~~~~~°*°~~~~~~~~~~~

Liebe ist; wenn man an jemanden denkt, ohne darüber nachzudenken.


by Moon, Linearts by AcidaNeku

Love it, live it, DO it.

Polarlicht
2.Anführer
2.Anführer

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2207
Laune : 2016 take a damn break!

Nach oben Nach unten

Re: Kampfhunde - aggressiv und böse?

Beitrag von Gast am Di Jan 31 2012, 21:23

Hunde werden nicht aggressiv geboren, sie werden so erzogen. Richtige "Kampfhunde" werden so gemacht, und sie müssen nicht unbedingt zu einer Kampfhundrasse zählen.
Aber ein bisschen genetisch ist das schon drin. Über viele Jahre wurden solche Kampfhundrassen gezüchtet, und bestimmte Verhaltensmuster sind erblich. Aber das heißt nicht, dass jeder Hund, auf den das zutrifft, aggressiv sein muss.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kampfhunde - aggressiv und böse?

Beitrag von Schimmerstern am Di Jan 31 2012, 21:38

Ich stimme euch voll und ganz zu. Bei den Hunden ist es doch quasi genauso wie bei Menschen. Wenn einer von uns Eltern/Freunde hat, die kriminiell veranlagt sind, ist die wahrscheinlichkeit, dass die Kinder/Freunde es auch werden, realtiv groß. Es hat immer mit der Erziehung und den Personen, mit denen man sich abgibt, zu tun. Bei Tieren ist es genau das selbe. Zwar denke ich, dass ein Rotweiler schneller mal jemanden verletzen kann, als ein Chihuahuas, und sei es nur wegen der Größe, aber vom Grund auf Böse ist er nicht. Denn das ist niemand.

~~~~~~~~~~°*°~~~~~~~~~~~



Dancing on the path and singing: "Now you got away!"
You can reach the goals that you have set from now on every day.
There is no way you would go back now - oh no, those days are past.
Life is waiting for the ones who love to live -
(and take it all for what it is - )
And that's not a secret.

Sonata Arctica - Victoria's Secret

Schimmerstern
Anführer
Anführer

Weiblich Alter : 18
Anzahl der Beiträge : 5071
Laune : Smile at someone today - if the world smiles back you're alive and ready to sing~ ^^

Nach oben Nach unten

Re: Kampfhunde - aggressiv und böse?

Beitrag von Ivypool~Chessy am Mi Feb 01 2012, 15:26

Ehrlich gesagt können auch Chihuahuas sehr aggresiv sein. Auf die Erziehungkommt es wahrscheinlich auch an,aber ich glaube, wie Pfirsichherz,dass es auch ein wenig genetisch
bedingt ist.Aggresivität ist eines der Rassemerkmale von diesen Hunden...Das steht in jedem Hundebuch.Die dummen Menschen haben die so herangezogen.Es ist so, dass manchen Hunde extra die Nase "platt"gezüchtet wurde,damit ,wenn sie zu Beißen,sie trotzdem noch atmen bekommen.

~~~~~~~~~~°*°~~~~~~~~~~~

" Sit here and rot 
Or break this deal. "
 

(Bitte ignoriert alle meine Beiträge die vor 2014 geschrieben wurden, okay? xD)

Ivypool~Chessy
2.Anführer
2.Anführer

Weiblich Alter : 16
Anzahl der Beiträge : 1100
Laune : oya oya oya

Nach oben Nach unten

Re: Kampfhunde - aggressiv und böse?

Beitrag von Gast am Do Feb 02 2012, 17:44

Ja ich gebe Ivy und Pfirsich recht. Rotweiler undPibull und neigen manhcmal zu Agressivität, aber ich glaube, dass wenn du deinen Hund richtig erziehst, eigentlich jeder Hund zahm und "sanft"-soweit Hunde sanft sind- sein kann. Vermutlich leigen diese Vorurteie auch daran, dass eigentlich alle Menschen, die einen Wachhund haben wollen, große Hunde nehmen. Manchmal Pibulls, Rottweiler und Co, manchmal auch Schäferhunde oder so. Aber stellt euch mal vor, ihr nehmt einen winzigen Chihuahua als wachhund, dass schüchtert de Leute doch nicht wirklich ein, oder?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kampfhunde - aggressiv und böse?

Beitrag von Mauseflug am Mo März 19 2012, 19:49

Es steht ja oft in der Zeitung, dass Rotweiler Jogger totgebissenhaben. Und dann steht da immer das die Hunde dann eingeschläfert werden. Also ich finde das total ungerecht! Da solltebn ehr die Besitzer der Hunde eingeschläfert werden.
Wir haben unseren Hund eigentlich gut erzogen, aber er bellt wenn z.b jemand an der Haustüre läutet. Das wollen wir eh, aber manche ziehen ihre Hunde so auf, das dann wenn ein Einbrecher kommt, die Hunde dann nicht einmal bellen. Und dann geben die Besitzer wieder ihren Hunden die Schuld. Aber eigentlich haben die Besitzer die Hunde ja so erzogen, das sie bei Gefahr nicht mehr bellen. Obwohl ein Hund eigentlich immer bellt, wenn jemand kommt....

Hier ein paar Bilder von Kampfhunden und ihrer Ausbildung:

der ist voll arm...

Mauseflug
Krieger
Krieger

Weiblich Alter : 15
Anzahl der Beiträge : 277
Laune : Missing my little Breeze

Nach oben Nach unten

Re: Kampfhunde - aggressiv und böse?

Beitrag von Schimmerstern am Di März 20 2012, 22:03

@Mausi, du hast vollkommen recht. Ein Tier kann, ebenso wie ein Mensch, nur so werden, wie es/er erzogen wird.
Der Hund im zweiten Bild... Oh Gott, überall zugeschnürrt und verpackt, wie so ein Ding o.O Oder wie ein Monster. Das ist schrecklich!

~~~~~~~~~~°*°~~~~~~~~~~~



Dancing on the path and singing: "Now you got away!"
You can reach the goals that you have set from now on every day.
There is no way you would go back now - oh no, those days are past.
Life is waiting for the ones who love to live -
(and take it all for what it is - )
And that's not a secret.

Sonata Arctica - Victoria's Secret

Schimmerstern
Anführer
Anführer

Weiblich Alter : 18
Anzahl der Beiträge : 5071
Laune : Smile at someone today - if the world smiles back you're alive and ready to sing~ ^^

Nach oben Nach unten

Re: Kampfhunde - aggressiv und böse?

Beitrag von Mauseflug am Mi März 21 2012, 16:26

Ausserdem; Manche Leute geben damit voll an, das ihre Hunde so Kampfhunde sind, und jeden gleich beißen und so...
Aber das ist wirklich voll gemein! Dobermänner, Rotweiler und andere Kampfhunde können auch voll lieb sein...

Mauseflug
Krieger
Krieger

Weiblich Alter : 15
Anzahl der Beiträge : 277
Laune : Missing my little Breeze

Nach oben Nach unten

Re: Kampfhunde - aggressiv und böse?

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 11:12


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten